© Disney / Jessica Kourkounis

KurzCast #16 Glass

Direkt nach der Sichtung des Filmes werfen wir in der gebotenen Kürze einen Blick auf Zeitgenössisches aus der Filmwelt. Heute geht es um M. Night Shyamalans Fortsetzung zu seinen Filmen „Unbreakable“ und „Split“ sowie die Frage, was dort eigentlich wann mit wie und wem zusammenhängt. Dies und weiteres in unserer Episode zu „Glass“!

© Concorde Home Entertainment

Kindeswohl (2017/2018) Review

Die Verfilmung seines Romans „The Children Act“ plante Ian McEwan laut eigener Aussage bereits beim Schreiben des 2014 erschienenen Bestsellers. Als Regisseur favorisierte er von Beginn an seinen engen Freund Richard Eyre, der während seiner langen Karriere als Theaterregisseur nur wenige, von der Kritik aber durchaus positiv aufgenommene Ausflüge ins Filmgenre unternommen hat (zu den […]

© capelight pictures

Running Man (1987) Blu-ray-Kritik

Die 1980er-Jahre waren schon ein komisches Jahrzehnt. Politisch im Lichte der Achse Reagan-Thatcher-Kohl global gesehen eine der konservativsten Zeiten nach dem Zweiten Weltkrieg, in welcher Neonlichter und Synthesizer-Pop einfach nur der Hammer waren, merkwürdige Frisuren Konjunktur hatten und das US-amerikanische Filmschaffen gefühlt lediglich aus Kriegsfilmen, Tanzfilmen, Slasherfilmen, Teenie-Komödien oder Actionfilmen mit aufgepumpten Hauptdarstellern bestand, welche […]

© STUDIOCANAL

Sicario 2: Day of the Soldado (2018) Review

Aus Denis Villeneuve wird Stefano Sollima – die „Sicario“-Fortsetzung mit dem Untertitel „Day of the Soldado“ erscheint auf DVD und Blu-ray. Der zweite Teil dreht sich wieder um Josh Brolin und Benicio del Toro; Emily Blunt, die im ersten Teil die Hauptfigur gespielt hat, ist aus der Reihe verschwunden. Der Film fabriziert eine neue Bedrohung […]

© capelight pictures

Leben und Sterben in L.A. (1985) Blu-ray-Kritik

William Friedkin ist irgendwie nie zu einem der ganz Großen in Hollywood geworden. Gut, „French Connection“ und „Der Exorzist“ haben sich zu Klassikern ihres jeweiligen Genres entwickelt, doch war ihr Regisseur immer ein so genannter „Maverick“, ein Außenseiter des Hollywood-Betriebes. Viele seiner Filme dürften einem breiten Publikum eher unbekannt sein, doch Werke wie „Atemlos vor […]