4 Kommentare

Trash Talk #102 Präventives Rächen

© Warner Bros.

© Warner Bros.

 

| Open Player in New Window

Willkommen zur einhundertzweiten Ausgabe des Trash Talk, dem Forum für alle, die Movies sind und die, die es noch werden wollen. Wir gehen weg von den analytischen Ansätzen und debattieren über Aktuelles und Vergangenes aus der Filmwelt. Wir nehmen dabei keine Rücksicht auf gar nichts und lassen alles raus, was gesagt werden muss. Die Reihe verschreibt sich getreu dem Motto Let’s have Fun!

Wir hoffen, ihr habt ebenso viel Spaß wie wir und freuen uns auf Anregungen, Lob und Kritik oder einfach nur einen Joke auf Trash-Niveau.

Die Besetzung in Ausgabe 102: Jakob, Jonas und Torsten.

Wir stellen verschiedenste Themen in speziellen Segmenten vor:

Was uns bewegt
0:00 – 29:53 min.

Coming Soon: Dignity or Doom
29:53 – 66:50 min.

News
66:50 – 88:15 min.

VS
88:15 – 103:20 min.

Download

Trailer: Abschussfahrt

Trailer: Return to Sender

Trailer: The Age of Adaline / Für immer Adaline

Trailer: Private Number

Trailer: Scream

Trailer: Supergirl

4 Responses to “Trash Talk #102 Präventives Rächen”

  1. 1
    L.A. Says:

    Irgendwie hab ichs letzte Woche voll verplant nen Kommentar zu posten und das, obwohl ich bei allen VS hätte mitmachen können, diese Woche siehts leider anders aus…

    1. Kann ich nicht mitmachen, denn ich kann voller stolz sagen, dass ich keinen einzigen Boll-Film gesehen habe.
    2. Kann ich auch nicht mitmachen.
    3. Und ich kann schon wieder nicht mitmachen.

    Wo war diese Woche eigentlich eure neue Rubrik Let’s trash? Seasoning House war ein super Tipp von euch und es bringt etwas Abwechslung, wenn ihr nicht nur über aktuelle Filme redet. ;)

  2. 2
    admin Says:

    Hey you Guys,

    nachdem ich es letzte Woche völlig verrafft habe, meinen Beitrag zur politisch hochkontroversen Diskussion im VS zu posten, hier nun mein Statement zur laufenden Debatte:

    Aber vorab eine kleine Message an L.A.: UI UI UI! Voller Stolz zu behaupten keinen Boll-Film gesehen zu haben spielt dem Mann ehrlich gesagt nur in die Hände. Ich gehe mal davon aus, dass du also eher ein Kritiker bis Verachter des „Bollwerks“ bist (?) So umstritten der Mann als Person ist, so abgrundtief wiederwärtig einzelne seiner Werke sind, so interessant und unbedingt diskussionswürdig sind seine restlichen Filme.
    Mein Motto an der Stelle: Kenne deinen Feind. Nicht umsonst habe ich mich im Vergleich durch 2,5 Twilightfilme und 2 Transformers gekämpft. ;-) Glaub mir, vollkommen unnütz wird deine Zeit nicht sein. Ich empfehle tatsächlich Rampage I + II sowie Darfur für den Einstieg. ;-)

    @ Jakob: Wir brauchen einen Uwe Boll Podcast mit dem Meister höchstpersönlich! -> Soll ich das in die Wege leiten? No Joke, das kann ich machen ;-)

    @WSM Follower: Schreibt uns eure Fragen die wir erörten sollten und wir werden sie in ein Konzept einarbeiten.

    Zum VS:

    1. Ich glaube zwar, dass ich mich gerade in Ra(mpa)ge geschrieben habe, aber es ergibt durchaus Sinn: Meine Stimme für Boll und Fletcher für Rampage 1 & 2. Man kann sagen was man will, aber die psychologische Komplexität und Ambivalenz des von Fletcher gespielten Charakters ist allen von Trejo unter Rodriguez verkörperten Figuren weit überlegen. Natürlich hat Trejo unter Rodriguez seine Oneliner und unvergessenen Cameos, aber trotz aller Nostalgie reicht das an der Stelle für mich nicht!

    2. Ultraknapp. Ich liebe beide Kombinationen. Da entscheidet mal wieder das Herz. Da Teil meiner Jugend: Scorsese und DeNiro. Wäre ich früher auf Bergman gestoßen… nein da hätte ich die Filme wahrscheinlich (noch) nicht wertgeschätzt. Dennoch alles Meisterwerke ohne Zweifel.

    3. Das ich hierfür überhaupt Zeilen verschwenden muss… Coppola/Duvall. Was ne Frage…

    Greetz,

    Admin aka David Schröder aka Batman

  3. 3
    L.A. Says:

    Hallo David,
    Da ich keinen Boll-Film gesehen habe, kann ich weder Kritiker noch Verachter seines Werkes sein, aber was man so von anderen hört, sind seine Filme wohl hauptsächlich eher schlecht bis sehr schlecht. Da bin ich schon etwas froh darüber, dass ich noch keine Zeit mit seinen Filmen verschwendet hab, aber andererseits hat man als Horrorfan schon ne ganze Menge an Zeit mit schlechten Filmen verbracht, da kommt es auf ein paar mehr auch nicht mehr an. Früher oder später werd ich mir das Bollwerk auch vornehmen. Ein Boll-Podcast wäre ein Grund das möglichst schnell zu tun. Und z.B. von Rampage und Darfur hab ich auch schon einiges Gutes gehört, also wirds schon nicht so schlimm werden.
    :)

  4. 4
    FräuleinKah Says:

    N’abend :)

    War das merkwürdig namentlich erwähnt zu werden, da mach ich doch gleich noch einmal mit.

    1. für Rodriguez/Trejo wenn auch knapp (und ja, ich habe mich durch mehr als genug Boll Filme gekämpft)
    2. –
    3. Coppola/Duvall… wie auch nicht

    Einem Boll-Podcast wäre auch ich nicht abgeneigt.

    Bis dann~

Leave a Reply