Tag-Archiv | Sharlto Copley

Maleficent – Die dunkle Fee (2014) Review

Maleficent – Die dunkle Fee (2014) Review

Die Prognosen für die Boxoffice-Performance von Robert Strombergs Regiedebüt „Maleficent – Die dunkle Fee“ waren ganz okay. Man ging von einem Endergebnis im Rahmen der letzten großen Märchen-/Fantasy-Hits aus, also von irgendwas im Bereich von „Snow White and the Huntsman“ (Rupert Sanders, 2012, ca. 400 Millionen US-Dollar) und „Die fantastische Welt von Oz“ (Sam Raimi, […]

Trash Talk #74 Ausgezeichnet argumentiert!

Trash Talk #74 Ausgezeichnet argumentiert!

Willkommen zur vierundsiebzigsten Ausgabe des Trash Talk, dem Forum für die niederen Instinkte von Filmliebhabern. Wir gehen weg von den analytischen Ansätzen und debattieren über Aktuelles und Vergangenes aus der Filmwelt. Wir nehmen dabei keine Rücksicht auf gar nichts und lassen alles raus, was gesagt werden muss. Die Reihe verschreibt sich getreu dem Motto Let’s […]

Oldboy (2013) Review

Oldboy (2013) Review

Wenn Hollywood nicht gerade mit Horrorklassikern zugange ist, sind es wahlweise europäische oder asiatische Filme, welche im Gewand eines US-Remakes auf den Kinozuschauer losgelassen werden. Zwar entstehen dadurch ab und an Filmperlen wie Martin Scorseses „Departed – Unter Feinden“ (2006), zumeist ist das amerikanische Bemühen, Filme durch eine Neuauflage dem heimischen Markt anzupassen, von eher […]

Fiktionale Unwahrscheinlichkeiten #2 Die „Justice League“

Die Verpflichtung von Ben Affleck als Batman für das sich in Planung befindliche Mega-Crossover „Superman vs. Batman“ (bzw. „Man of Steel 2“, Kinostart: 30. Juli 2015) zog eine Menge Kritik nach sich; ob diese berechtigt ist, wird sich zeigen, zumindest hatte nicht jeder damit gerechnet. Kein Zweifel, gemeinsam mit Henry Cavill wird die „Justice League“ […]

Elysium (2013) Review

Elysium (2013) Review

In einem Interview kurz vor dem Kinostart von „Elysium“ wurde Regisseur Neill Blomkamp von Matt Damon mit den Worten zitiert: „Es ist kein Film mit einer Botschaft, ich will bloß keinen Film mit einer Botschaft.“ Dass es sich hierbei um eine massive Untertreibung handelt, ist jedoch mehr auf mangelnde journalistische Expertise à la „was will […]