3 Kommentare

Random Movie Wisdom #8 – Leatherface vs. Predator

-37 Jahre nach dem ersten Beschlagnahmebeschluss in Deutschland, wurde Tobe Hoopers Texas Chainsaw Massacre (1974) von einem Gericht die strafrechtliche Unbedenklichkeit bescheinigt, und darf somit ab dem Jahr 2011 legal und ungekürzt in Deutschland vertrieben werden.

-Quentin Tarantino benannte seine Produktionsfirma „A Band apart“ nach Jean Luc Godard´s Film Bande à part (1964), was übersetzt Außenseiterbande bedeutet.

-Alle 3 Hauptdarsteller des Films Rebel without a cause (1955) kamen unter außerordentlichen Umständen ums Leben. James Dean starb bei einem Autounfall 1955, Natalie Wood ertrank 1981 und Sal Mineo wurde 1976 erstochen.

-Orson Welles war zu der Zeit als er die Regie und Hauptrolle in seinem ersten Film Citizen Kane (1941) übernahm gerade erst 26 Jahre alt.

-Andreas von der Meden ist die deutsche Standardstimme von David Hasselhoff und Kermit dem Frosch aus der Sesamstraße.

-Moritz Bleibtreu übernahm in dem Film Jud Süss (2010) die Rolle des Joseph Goebbels. Nur ein Jahr später spielte er in Mein bester Feind (2011) den jüdischen Kriegsgefangenen Victor Kaufmann.

-Kevin Costner´s Waterworld von 1995 ist mit einem Budget von 175Mio$ der bis dahin teuerste Film der Geschichte. Gründe für das exorbitante Budget, waren Lieferprobleme des Equipments bei den Wasserdrehs, der Regiewechsel Costner´s sowie das immer wieder umgeschriebene Drehbuch und die Streitigkeiten über die finale Schnittfassung. Heute existieren die originale Kinofassung mit 130 Minuten Spielzeit und eine Langfassung von 176 Minuten Dauer.

-Carlo Pedersoli wählte seinen Künstlernamen Bud Spencer nach seinem favorisiertem Bier Budweiser, sowie seinem Lieblingsschauspieler Spencer Tracey.

-Jean Claude van Damme spielte bereits 2 Tage die Titelgebende Figur im Film Predator (1987), als er aufgrund seiner zu kleinen Körpergröße (im Vergleich zu Arnold Schwarzenegger und Carl Weathers) durch Kevin Peter Hall ersetzt wurde. Hinzu kamen seine Beschwerde über seinen unerwähnten Namen in den Credits und die Arbeitsbedingungen in dem überhitzten Predatorkostüm.

-Der deutsche Synchronsprecher Thomas Danneberg ist die Standardstimme von Arnold Schwarzenegger und Sylvester Stallone. Im Film The Expendables (2010) haben die beiden amerikanischen Schauspieler eine gemeinsame Szene und werden auch beide von Danneberg synchronisiert. Danneberg ist ebenfalls die Standardstimme von Dan Akroyd, John Travolta, Terence Hill, Rutger Hauer, Dennis Quaid, Nick Nolte und John Cleese.

And the same Procedure as every Week:

1.In welchem Film wurde das U-Boot, welches bereits in Wolfgang Petersen´s Das Boot von 1981 zum Einsatz kam, nochmal verwendet?

2.In dem Film Papillon wird der Hauptprotagonist, gespielt von Steve McQueen, von einem Gericht angeklagt sich des schlimmsten Verbrechens schuldig gemacht zu haben, dass ein Mensch begehen kann. Wie lautet die Anklage?

3.Wie heißt der Charakter (und Schauspieler), welcher in den ersten drei Filmen Carne, Menschenfeind und Irreversibel von Gaspar Noe auftaucht?

4.Nennt mindestens 2 direkte Einflüsse inklusive der Filmtitel, welche George Lucas für Star Wars aus Filmen seines Vorbildes Akira Kurosawa übernahm.

Autor: David Schröder

3 Responses to “Random Movie Wisdom #8 – Leatherface vs. Predator”

  1. 1
    muramdamus Says:

    Auf zu einer neuen Runde:

    1: Indiana Jones, Jäger des verlorenen Schatzes.

    2: Er wird beschuldigt „sein Leben vertan zu haben“. Sehr schöne Szene in der Wüste. Der Farbkontrast zwischen den Richtern, dem klaren blauen Himmel und dem weißen Sand ist hübsch.

    3: Phillipe Nahon als der Metzger bzw. einfach nur der Mann. Zweiter Treffer wäre Blandine Lenoir, die jeweils die Tochter des Metzgers spielt und nur in Irreversible nicht auftaucht. Gleichfalls Frankie Pain, die auch nur in Irreversible nicht mitspielt und die Mätresse des Metzgers spielt.

    4:

    Zur ursprünglichen Triologie:
    a) Frame Wipes als Übergangselement zwischen den Szenen (Hidden
    Fortress)
    b) Die Geschichte aus Sicht von R2D2 & C3PO erzählen, zwei
    nebengeordneten Charakteren (ebenfalls Hidden Fortress)

    Zur neueren Triologie und der Serie:
    a) Die Rasse der Kyuzo (nach einem Charakter aus ‚Seven Samurai‘)
    b) Die Clone-Wars-Serienepisode Bounty-Hunters (gesamte Folge eine Homage an ‚Seven Samurai‘)
    c) Der Name der Sith-Schülerin Asajj Ventres aus der Clone-Wars-Serie (Asajj ist der Name eines Charakteres aus ‚Throne of Blood‘, Alternativschreibung: Asaji)

    Viele Grüße,
    [Team] muramdamus

  2. 2
    admin Says:

    Ich habe nur drei Worte für euch: What the Fuck?
    Jetzt beantwortet ihr schon Fragen die ich gar nicht gestellt habe (Die Mätressse und die Tochter sind mir nicht mal aufgefallen) :-)

    Ergänzend zu 4. hätte ich nur noch: Der Charakter von Prinzessin Leia basiert auf Prinzessin Yuki aus Akira Kurosawas „Die verborgene Festung”.

    Alles Richtig und sogar über meinen Erwartungshorizont hinaus…

    Weiter so!

  3. 3
    David Spade Says:

    1. öh Star Wars Episode 3
    2. Sein Leben verschwendet zu haben. Ich hab’S mir gemerkt.
    3. Philippe Nahon, Der Metzger
    4. Han Solo ist inspiriert von Yojimbo, Yoda ist inspiriert von dem Vater aus Ran, der wiederum auf King Lear basiert. Aber george Lucas kennt keine FIlme von Shakespeare.

Leave a Reply