Hinterlasse einen Kommentar

Random Movie Wisdom #10 – Captain Kirk Killer

So schnell kann es gehen. Dies ist bereits die zehnte Ausgabe der Random Movie Wisdom Reihe. Das bedeutet bereits acht reguläre und zwei special Artikel mit ingesamt 120 Fakten aus der Königsdisziplin des Wissens. Dies ist der VORERST letzte Artikel der Reihe, da wir uns ersteinmal wieder anderen Dingen zuwenden wollen. Was aber nicht heisst, dass es nicht irgendwann weiter geht. Mit diesen Worten, Ring frei für Runde zehn:

-Brandon Lee, Sohn des Martial-Arts-Kämpfers und Schauspielers Bruce Lee wurde 1993 während den Dreharbeiten zu The Crow erschossen. Der Unfall ereignete sich während des Drehs der Todesszene seines Charakters Eric Draven. Spätere Untersuchungen ergaben, dass er von einem Fragment einer Pistolenkugelattrappe versehentlich getroffen wurde. Diese Aufnahmen wurden nicht im fertigen Film verwendet. Man drehte eine neue Version mit einem Bodydouble.

-Der Dreh der zweiminütigen Duschmordszene aus Alfred Hitchcocks Psycho dauerte eine ganze Woche. Sie besteht aus circa 70 verschiedenen Kameraeinstellungen und enthält 50 Schnitte.

-Salma Hayek spielte bereits in 6 Filmen von Robert Rodriguez mit: Desperado, 4 Rooms (Segment Die Ungezogenen), From Dusk till Dawn, The Faculty, Spy Kids 3D – Game Over, Irgendwann in Mexico.

-Aufgrund des Mitwirkens von Matthew Perry neben Bruce Willis in dem Film Keine halben Sachen (2000), absolvierte Willis in der sechsten Staffel von Friends einen Gastauftritt über drei Episoden (Episode 6.21 – 6.23).

-Mark Wahlberg wurde vor seiner Schauspielkarriere als Rapper Marky Mark bekannt. In dem Film Rock Star von 2001 wurden dennoch seine Gesangpsparts vom Sänger der Band Steelheart, Miljenko Matijevic gedoubelt.

-John Cusack stand bis heute insgesamt acht mal mit seiner Schwester Joan Cusack vor der Kamera: 1984: Grandview, U.S.A., 1987: Broadcast News, 1989: Say Anything, 1997: Grosse Pointe Blank, 1999: Das schwankende Schiff, 2000: High Fidelity, 2007: Mein Kind vom Mars, 2008: War, Inc.

-Die Maske von Michael Myers aus dem Film Halloween (1978) von John Carpenter ist ein leicht modifizierter Abdruck des Gesichts von William Shatner. Die Captain-Kirk-Maske wurde damals als Star Trek Merchandise vertrieben. Sie landete aufgrund des günstigen Einkaufspreises als Requisite im Film. William Shatner ist nach eigener Aussage stolz darauf.

-Der dramatische Höhepunkt in Buster Keaton´s The General von 1926 bildet eine Sequenz, in welcher ein Dampflokomotive über ein brennende Brücke fährt und diese zum Einsturz bringt. Diese Szene wurde mit echten Requisiten (ohne Modellaufnahmen) gedreht und die Brücke bei der Überfahrt gesprengt. Die Kosten lagen damals bei 42.000$ (Inflationsbereinigt ca. 525.000$), womit der Film zur teuersten Stummfilmproduktion der Geschichte wurde. Aufgrund des Misserfolgs an den Kinokassen, trieb dieser Film Buster Keaton in den finanziellen Ruin und zwang ihn zur Auflösung seines Produktionsstudios und zur Beendigung seiner unabhängigen Regiekarriere. Erst nach seiner Wiederaufführung in den 50er Jahren und der bis heute andauernden Rezeption, gilt The General als Meilenstein der Filmgeschichte.

-In einer Szene des Films Fight Club (1999) spielen Brad Pitt und Edward Norton Golf in der Paper Street. Sie schlagen dabei Golfbälle in leerstehende Häuser. Dass beide Charaktere dabei betrunken sein sollten stand aber nicht nur im Drehbuch, Pitt und Norton waren nach eigener Aussage bei den Aufnahmen auch in echt betrunken.

-Kim Hasper und Sebastian Schulz sind als die Synchronstimmen von J.D. und Turk aus der Serie Scrubs bekannt. Beide sind in auch mehreren Folgen der Serie Keine Gnade für Dad zusammen zu hören.

Abschließend nun noch die Auflösung der letzten Woche und die Krönung des Siegers:

1. Das Bild stammt aus dem Film Thank You for Smoking.
2. Kevin und Frodo spielten in The Good Son von 1993 zusammen.
3. Zwei Filme von Oliver Stone ohne Gesellschaftskrtik oder Politik: U-Turn (1997) und Alexander (2004)

Klarer Sieger nach Punkten ist [Team] Muramdamus und erhält somit offiziell den Titel Trivial Movie Mastermind.

Autor: David Schröder

Leave a Reply